Hifonics BX 12 BP

Platz 3: Hifonics BX 12 BP


HIFONICS Subwoofer

Hifonics hat sich als Qualitätsmarke im Subwoofer-Segment schon lange seinen Platz gesichert und belegt nun mit dem Hifonics BX12 BP den dritten Platz im Subwoofer-Test 2016. Der BX12 BP Subwoofer überzeugt im Auto mit klaren und vernünftigen Bässen, die den meisten Situationen gewachsen sind. Die Verarbeitung des Woofers ist solide und zufriedenstellend. Was uns nicht gefallen hat, war eindeutig die Optik des Hifonics-Subwoofers. Das verspielte Design des Speakers mit der dazugehörigen LED-Beleuchtung sieht zwar im ersten Moment ganz interessant aus, ist aber im Puncto Optik längst nichtmehr zeitgemäß.


Power From The Gods – Ein Slogan, den wohl jeder Autofan kennt. Hifonics gibt es seit Beginn der Car-Hifi Szene und die Jungs haben sich längst ihren wohl verdienten Anteil am Geschäft gesichert. Der US-Amerikanische Hersteller ist weltweit bekannt für seine guten Subwoofer und Endstufen.


Aufbau

Der Hifonics BX 12 BP Subwoofer kommt in einem Bandpassgehäuse daher, was bedeutet, dass die Speaker direkt im Gehäuse sitzen. Wie oben erwähnt, ist die Ästhetik des Subwoofers Geschmackssache. Die Innenbeleuchtung ist flächendeckend in LED-weiß gehalten und auf der Oberseite thront der auffällige „HIFONICS“-Schriftzug. Der Speaker selbst wird von einer verchromten Metallabdeckung im „Blade Look“ geschützt und sitzt hinter einer Plexiglasscheibe. Bei dem Subwoofer insgesamt wurden solide, aber dennoch gute Materialien verwendet. Zwar ist die Qualitätsanmutung nicht ganz so hoch wie bei ETON&KICKER, aber der Hifonics BX  12 BP erfüllt voll und ganz seinen Zweck.


Sound

Durch das Bandpassgehäuse spielt der Hifonics BX 12 BP mit einem 12 Zoll Speaker im 60 Unzen Doppel-Magnetantrieb über ein kleineres Frequenzband sehr kräftige Bässe, jedoch geht manchmal die Präzision minimal verloren. Für Einsteiger ist dieser Subwoofer aufgrund des geringen Preises in Relation zum Sound bestens geeignet. Auch ambitionierte Car-Subwoofer Fans werden am Hifonics BX 12 BP lange ihre Freude haben.


Spezifikationen

Neben der weißen LED Beleuchtung, welche lediglich einen auffälligen optischen Aspekt vertritt, verfügt der Hifonics BX 12 BP über einen strömungsoptimierten Bassreflexkanal. Der Subwoofer selbst besitzt keinen Tiefpassfilter, was dem Sound aber keineswegs schadet

Mit den Abmessungen von 55 x 38 x 45/32 cm passt der Subwoofer auch bequem in jeden Kofferraum. Auch für den Wöchentlichen Einkauf lässt er hier noch ausreichend Platz.

Technische Daten
Aktiv/Passiv passiv
Nennbelastbarkeit (W/RMS): 400
Gehäuseprinzip: Bandpass
Speakerdurchmesser: 300mm
Impedanz 1 x 4 Ohm
Abmessungen 2 x 38 x 45/32 cm

Fazit

Starker Sound und solide, gute Verarbeitung überzeugen auf ganzer Linie. Wer es gerne etwas auffälliger mag, der ist mit dem Hifonics BX 12 BP aus der Brutus-Serie bestens beraten. Für wenig Geld bekommt man hier genau das, was man von einem modernen Subwoofer erwarten darf.


Hifonics BX 12 BP

Hifonics BX 12 BP
7.6

Sound

8/10

    Design

    6/10

      Verarbeitung

      7/10

        Preis/Leistung

        9/10

          Marke

          8/10

            Vorteile

            • - solide Verarbetung
            • - ausreichend Leistung
            • - fairer Preis
            • - gute Marke

            Nachteile

            • - teils mittelprächtige Komponenten
            • - Design nicht zeitgemäß